Nach einer Woche Stillstand (ich arbeite tatsächlich auch hin und wieder ;)) soll es heute um all das gehen, was ich sonst so neben meinem Gepäck im Hotel Tesla mit mir herumfahre.

So ein Tesla lädt einen förmlich dazu ein ein Messieleben zu führen, bei all dem Stauraum den es bietet. Da haben wir:

  • Kofferraum
  • Kofferraum, 2. Ebene + Seitentaschen
  • Frunk (Modewort aus Front + Trunk = Frunk), der vordere Kofferraum
  • Ein kleines Ablagefach unter dem großen Display (der MCU)
  • Natürlich ein Handschuhfach
  • Eine gigantische Mittelkonsole (dank dem fehlenden Kardantunnel)
  • Über Amazon habe ich mir zusätzlich ein Fach gekauft das zwischen die beiden Sitzschienen unter der Mittelkonsole im Fond passt.

Der Kofferraum

Der „normale“ Bereich des Kofferraums ist bei mir normalerweise leer, maximal mein Rucksack liegt dort. Außer natürlich ich nehme auf meinen Fahrten Leute mit (über meine Aktivitäten bei BlaBlaCar wird es auch noch einen Post geben), dann ist dort noch zusätzlich deren Gepäck.

Sonst ist dort nur mein Dreamcase zu finden. Viel kann ich hier ja auch nicht verstauen, da spätestens Nachts der gesamte Raum hier durch das Bett belegt ist.

Der Kofferraum, Teil 2

Auch der untere Bereich meines Kofferraums ist in aller Regel leer (der Verbandskasten ist mittlerweile wieder im Frunk, wo er original auch liegt) als zusätzlicher Gepäckraum für meine Mitfahrer. Je nach Tageslaune liegt hier nur meine dünne Condors Decke die ich nachts als Sichtschutz nach vorne nutze. Liegt diese nicht hier, ist sie auf dem Dreamcase im Kofferraum.

Die rechte Seitentasche entfällt bei meinem Model S 75D da ich das Premium Soundpaket konfiguriert habe. Dort ist nun der Subwoofer.

In der linken Seitentasche ist mein faltbarer 5l Wasserkanister und meist ein paar Getränke und meine FlipFlops.

Zusatzfach im hinteren Fußraum

Dort habe ich nur wenig Kleinkram. Einen X-Box Controller für den Atari Emulator den Tesla als Easter Egg auf das große Display gebracht hat, das USB Kabel dazu und ein Leatherman EOD Multitool – man weiß ja nie 😉

Mittelkonsole

Die Trenner, die auch Getränkehalter bilden können, habe ich alle drin und habe sie immer gerne frei zur Verwendung. Daran erkennt man auch ganz einfach, dass Tesla ein US Hersteller ist – 6 Getränkehalter in einem Auto mit 5 Sitzplätzen gibt es vermutlich nur dort.

Hier verstaue ich das was ich beim Fahren oder Parken griffbereit brauche:

  • Mikrofasertuch
  • Regenschirm
  • 2x Desinfektionsmittel (eigentlich ist das Flüssige nur noch zum Aufbrauchen da, da ich das Gel praktischer finde)
  • 1x Isopropanol im Zerstäuber (zur schnellen Entfernung von hartnäckigen Flecken an den Sitzen)
  • Essstäbchen
  • Halstuch/Maske/Kopfbedeckungsdingsbums aus dem Outdoorladen, keine Ahnung ob das einen eigenen Namen hat
  • Pfefferspray, zur Tierabwehr … schon einige Male kurz davor, aber zum Glück nie zum Einsatz gekommen

Zusatzfach unter dem großen Display

Diverses Kleinzeugs:

  • Taschenmesser
  • Taschenlampe
  • Reinigungstücher
  • Matador Travelhandtuch klein
  • Sonnenbrille
  • Wick Inhalierstift
  • Div. Mitglieds- und Waschkarten
  • Die Schublade die ich verwende (div. Variationen davon auf Amazon verfügbar)

Handschuhfach

Was man so braucht im Notfall, aber sonst so gut wie nie + ein paar häufig genutzte Gadgets:

  • STOC Mitgliedsausweis
  • Notfalldecke (die habe ich – warum auch immer – seit meinem ersten Auto schon und immer dabei)
  • GoPro Session Hero 5 mit Saugnapf
  • Tesla Diagnoseadapter (falls ich am Supercharger angesprochen werde und jemand seine Akku- und Fahrzeugdaten ausgelesen haben möchte)
  • Kloauflagen
  • Warnweste
  • Kleines Mäppchen mit den Fahrzeugunterlagen
  • Nette Sticker für nicht so nette Leute die gerne Ladestationen zuparken 😉

Frunk

Hier habe ich alles verstaut was ich öfter benötige, aber in aller Regel außerhalb vom Auto:

  • Juice Booster 2 (statt dem Tesla UMC um Kabel zu sparen und mehr Flexibilität zu haben**
  • 5m Verlängerung
  • Die üblichsten Adapter für alle Eventualitäten
    • Schuko
    • CEE16p1
    • CEE16p3
    • CEE32p3
  • Taschenlampe mit Magnet (der an der Alu Karosserie sehr hilfreich ist…)
  • Warme Jacke
  • Wasserschuhe – man weiß ja nie…
  • Cool Pack
  • Warm Pack
  • komprimierter Reiserucksack
  • Wäscheleine
  • Fusselroller
  • Gewebeklebeband und ein Mikrofasertuch
  • Handpresso Espressomaschine für 12V
  • Eine Notration Gulasch und Nudeln
  • Camping Kochtopf mit Pfanne
  • Besteck, Becher und Schüsseln
  • Campingkocher und 2 Gaskartuschen
  • 12V Wasserkocher mit einigen Instantsuppen
  • Gorillapod mit Adapter für Handy und (nicht im Bild) GoPro
Und so sieht das dann gepackt aus

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.